Ganz offen gesagt
Gog koepfe simplecast2

Reden wir über Politik. „Ganz offen gesagt“ ist der erste regelmäßige, unabhängige Podcast für Politikinteressierte in Österreich. Die Journalisten Sebastian Krause, Julia Ortner und Eva Weissenberger diskutieren jede Woche mit Expertinnen und Experten tiefgehend und konstruktiv über die innenpolitische Lage und internationale Entwicklungen. „Ganz offen gesagt“ ist unabhängig, transparent und rein subjektiv.

  1. Thumb 1543933480 artwork
  2. Thumb 1541782480 artwork
  3. Thumb 1540274325 artwork
  4. Thumb 1539838328 artwork
  5. Thumb 1539003991 artwork
  6. Thumb 1537463709 artwork
  7. Thumb 1536827035 artwork
  8. Thumb 1535872863 artwork
  9. Thumb 1534319867 artwork
  10. Thumb 1533846939 artwork
  11. Thumb 1533132490 artwork
  12. Thumb 1532441904 artwork
  13. Thumb 1531751939 artwork
  14. Thumb 1531247460 artwork
  15. Thumb 1530032912 artwork
  16. Thumb 1529245992 artwork
  17. Thumb 1528646988 artwork
  18. Thumb 1527955264 artwork
  19. Thumb 1527712534 artwork
  20. Thumb 1526828441 artwork
  21. Thumb 1526314088 artwork
  22. Thumb 1525797131 artwork
  23. Thumb 1524997547 artwork
  24. Thumb 1524675800 artwork
  25. Thumb 1524085384 artwork
  26. Thumb 1523304390 artwork
  27. Thumb 1522682068 artwork
  28. Thumb 1522328189 artwork

    #10 2018 Wir müssen über Facebook reden – mit Sarah Kriesche

    Warum der Skandal rund um Facebook keiner ist und es gar kein Datenleck gibt: Sarah Kriesche ist Technik-Journalistin bei Ö1 und FM4 und erklärt in der Diskussion mit Sebastian Krause, worum es bei all dem Gerede um Facebook wirklich geht, warum der Rückzug von Social Media schon gar keine Lösung ist – und was uns anstelle von Cambridge Analytica wirklich Sorgen machen sollte.

  29. Thumb 1521797565 artwork

    #9 2018 Was von #meetoo übrig bleibt – mit Christine Bauer-Jelinek

    Fünf Monate nach dem Beginn der #meetoo-Debatte richtet das Parlament eine Clearingstelle ein, um Machtmissbrauch und sexuelle Belästigung hinanzuhalten, Ansprechpartnerin dort ist Christine Bauer-Jelinek. Im Gespräch mit Eva Weissenberger erklärt die Machtexpertin, wozu es diese Stelle braucht und was #meetoo zum Positives bewegt habe. Sie befürchtet aber auch, dass die Unschuldsvermutung gerade bei Fällen von sexueller Belästigung immer öfter unter die Räder komme.

  30. Thumb 1521797562 artwork

    #8 2018 Der Journalist als Politiker – mit Eugen Freund

    Plötzlich Politiker – diese Erfahrung hat der ORF-Journalist Eugen Freund mit 62 Jahren gemacht. Ende 2013 ging er als ZiB1-Moderator in Pension, Anfang 2014 trat er überraschend als Spitzenkandidat für die SPÖ bei den Nationalratswahlen an. Freund erzählt über den schwierigen Rollenwechsel, das Leben als Quereinsteiger im politischen Betrieb Brüssels, seine Sicht auf den umstrittenen Jobwechsel Eva Glawischnigs oder den Blick auf seine Ex-Kollegen im ORF.

  31. Thumb 1521797622 artwork

    #7 2018 Das Leben nach der Politik – mit Ulrike Lunacek

    Ulrike Lunacek war 22 Jahre lang Politikerin, bis die Grünen mit ihr als Spitzenkandidatin im Herbst 2017 aus dem Nationalrat flogen und sie auch ihr Amt als Vizepräsidentin des EU-Parlaments niederlegte. Mit Eva Weissenberger spricht Lunacek über das Leben danach, ihre Enttäuschung über Eva Glawischnig, ihren Zorn auf Peter Pilz und ihre Sorge um die Grünen. Aber auch über ihre Kindheit in Amstetten, ihre Zeit in Brüssel und ihre berufliche Zukunft. Lunacek hat die Zeit seit ihrem Rücktritt als Vizepräsidentin des EU-Parlaments aber auch genutzt, um ein Plädoyer für eine Unterstützung der Republik Kosovo durch die EU zu schreiben: „Frieden bauen heißt weit bauen“ - erschienen im Wieser Verlag.

  32. Thumb 1521797621 artwork

    #6 2018: Sind die Grünen noch zu retten? Teil II – mit Werner Kogler

    Er ist der „Last man standing“ der Grünen: Werner Kogler, viele Jahre lang die grüne Geheimwaffe in diversen wirtschaftspolitischen Affären, arbeitet seit Oktober als Bundessprecher an der Wiederauferstehung der Bundespartei. Im Gespräch mit Julia Ortner reflektiert Kogler die grüne Katastrophe und versucht einen Blick in die Zukunft. Was hat er aus der Niederlage gelernt? Wie wollen die Grünen überleben, wie sich erneuern? Und welche Kränkungen sind zwischen den Grünen und Peter Pilz geblieben?

  33. Thumb 1521797546 artwork

    #05 2018 Was uns die Geschichte über Integration lehrt – mit Philipp Ther

    Der Historiker und Migrationsforscher Philipp Ther von der Universität Wien diskutiert mit Eva Weissenberger über Strafen für die Eltern von Schulschwänzern, über den starken Männerüberhang unter den Asylwerbern aus dem Nahen Osten und über Angela Merkels „Wir schaffen das“. Er erklärt, warum die Österreicher die Ungarn 1965 und die Polen 1981 freundlicher emfpingen als die Sudentendeutschen ab 1945 - und die Syrer heute. Und, was wir tun können, damit Integration doch gelingt. Thers aktuelles Buch heißt „Die Außenseiter. Flucht, Flüchtlinge und Integration im modernen Europa“ und ist im Suhrkamp-Verlag erschienen.

  34. Thumb 1521797541 artwork

    #04 2018: Ein untypischer Journalist – mit Peter Münch

    Peter Münch lebt seit August 2017 als Korrespondent für die "Süddeutsche Zeitung" in Wien. Früher war er als Reporter für die SZ in Krisengebieten unterwegs, heute beobachtet er die österreichische Politik. Er erzählt von seinem Blick aufs Land, die Unterschiede zwischen deutscher und österreichischer Politiklandschaft und reflektiert das Nähe und Distanz-Problem im österreichischen Journalismus.

  35. Thumb 1521797527 artwork

    #03 2018: Über das niederösterreichische Wesen - mit Martin Thür

    Martin Thür ist Innenpolitik-Journalist und TV-Moderator. Aufgewachsen ist er in St. Pölten. Mit Eva Weissenberger, aufgewachsen im Bezirk Mödling, spricht er über die Folgen der niederösterreichischen Landtagswahl und die Identität des Landes. Die beiden sind sich einig darüber, dass sie nach der Matura nur sofort nach Wien flüchten konnten, und uneins darüber, wie viele Zahlen guter Journalismus verträgt.

  36. Thumb 1521797522 artwork

    #02 2018: Was wird aus dem roten Wien? – mit Rainer Nowak

    Michael Häupl und seine Erben: Vor dem Wiener SPÖ-Parteitag am 27. Jänner spricht "Presse"-Herausgeber und Chefredakteur Rainer Nowak mit Julia Ortner über Michael Häupl, die Verfasstheit der Wiener Sozialdemokratie, die Zukunftsszenarien fürs rote Wien und seinen Umgang mit Nähe und Distanz zur Politik.

  37. Thumb 1521797570 artwork

    #1 2018: Standortbestimmung in Pink – mit Claudia Gamon

    Willkommen zur zweiten Staffel von „Ganz offen gesagt"! Die Nationalratsabgeordnete der Neos, Claudia Gamon, spricht zum Auftakt mit Sebastian Krause über die neue Rolle der Opposition unter der Regierung Kurz und erklärt, warum Matthias Strolz um die Demokratie in Österreich fürchtet. Außerdem Thema: Die unreflektierten Reflexe der Medien im Umgang mit Türkis-Blau und warum auch die Politik derzeit von der Digitalisierung überrollt zu werden droht.

  38. Thumb 1521797569 artwork

    #26 Was ist nur mit unserer Politik los? – mit Michael Pammesberger

    Ein Blick zurück ohne Zorn und mit Humor: Der Künstler und Karikaturist Michael Pammesberger lässt das wilde politische Jahr 2017 Revue passieren und erzählt, was er sich vom nächsten politischen Jahr erwartet. Pammesberger spricht über sein Selbstverständnis als politischer Kommentator und darüber, was mit dem politischen Journalismus im letzten Nationalratswahlkampf passiert ist.

  39. Thumb 1521797506 artwork

    #25 Was bringt Schwarz-Blau? – mit Anneliese Rohrer & Herbert Lackner

    Am Tag der Angelobung des Kabinetts Kurz diskutiert Eva Weissenberger mit der Doyenne und dem Doyen des innenpolitischen Journalismus, Anneliese Rohrer und Herbert Lackner, über die Stärken und Schwächen der neuen Regierung, die Parallelen zum Jahr 2000 – und die ungewohnt wohlwollende mediale Begleitung.

  40. Thumb 1521797502 artwork

    #24 Quo vadis Addendum? – mit Judith Denkmayr

    Jan Böhmermann schießt sich ein, die Twitter-Blase übt sich in Gleichgültigkeit und der Schatten von Red Bull schwebt über allem: Addendum-Gründungsmitglied und Digital-Chefin Judith Denkmayr spricht mit Sebastian Krause erstmals über ihre Aufgabe beim Mateschitz-Medium und zieht eine Zwischenbilanz über Erfolge und Lektionen nach den ersten drei Monaten on Air. Ein Gespräch über die Grenzen von Satire, die Zukunft des Projekts und über den Versuch, auf Social Media die Egos von Journalisten im Zaum zu halten. Link: Judith Denkmayr bloggt – "Meine kleine Mediengeschichte von Social Media in Österreich". https://judithdenkmayr.at/2017/10/23/meine-kleine-mediengeschichte-von-social-media-in-oesterreich/

  41. Thumb 1521797561 artwork

    #23 Das Leben zwischen Politik und Management – mit Josef Pröll

    Welcher Job ist härter, CEO oder ÖVP-Chef? Wie verändert sich der Blick auf Macht mit dem Wechsel von der Politik in die Wirtschaft? Und wie war das jetzt mit Onkel Erwin? Josef Pröll, bis 2011 ÖVP-Vorsitzender und Vizekanzler, heute Vorstandssprecher des zur Raiffeisen-Holding gehörenden Mischkonzerns Leipnik-Lundenburger, vergleicht seinen Erfahrungen in der Welt der Politik mit jenen, die er als Manager macht.

  42. Thumb 1521797560 artwork
  43. Thumb 1521797486 artwork

    #21 Was tun mit Kinderflüchtlingen? - mit Christian Konrad

    Ein 11-jähriger Flüchtling begeht Suizid, weil er am Leben verzweifelt. Christian Konrad, jahrzehntelang Generalanwalt des Raiffeisenkozerns und ehemaliger Flüchtlingskoordinator der Bundesregierung, warnte schon 2015 davor, die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge im Land mit ihren Problemen alleine zu lassen. Denn es sind gerade viele der jungen Menschen, die bleiben werden und ihren Platz in der Gesellschaft finden müssen. Konrad wünscht sich mehr Integrationsarbeit und soziale Betreuung, weniger Debatten über Flüchtlinge als Kostentreiber im Sozialsystem. Und er erzählt, dass er sein Engagement für geflohene Menschen weitertreibt - bilateral und in direkten Gesprächen mit Entscheidungsträgern.

  44. Thumb 1521797483 artwork

    #20 Wie verhält sich eine gute Politikerin? – mit Sigrid Maurer

    Zuerst der Rauswurf aus dem Nationalrat, dann ein Shitstrom, weil sie ihren Kritikern den Mittelfinger gezeigt hat: Die Grüne Sigrid Maurer spricht mit Eva Weissenberger über ihr Verhältnis zur „Kronen Zeitung“, die Abschottung der Grünen von ihrer Wählerschaft und Maurers große Liebe zum Parlament.

  45. Thumb 1521797466 artwork

    #19 Let´s talk about Sexism – mit Hanna Herbst

    Alle Männer Täter, alle Frauen Opfer? Verunsicherte Männer, hysterische Frauen? Die #MeToo-Debatte zeigt uns allen beinahe täglich neue Vorurteile auf und stellt immer wieder neue Fragen an das Miteinander der Geschlechter. Etwa: Dürfen Männer überhaupt mitreden? Unbedingt, sagt die Feministin und stellvertretende Vice-Chefredakteurin Hanna Herbst – und diskutiert mit Sebastian Krause darüber, ob Männer nun Verhaltensregeln brauchen, die bleibenden Folgen der Sexismus-Debatte und warum wir über viel mehr reden müssen als sexuelle Übergriffe.

  46. Thumb 1521797464 artwork

    #18 Stadt vs. Land – mit Daniel Kosak

    Daniel Kosak ist Österreichs wohl bekanntester Vizebürgermeister (von Twitter) und Kommunikationschef des österreichischen Gemeindebunds. Mit Julia Ortner spricht er über das Spannungsfeld Stadt gegen Land und die Macht und Ohnmacht am Land.

  47. Thumb 1521797446 artwork

    #17 Sind die Grünen noch zu retten? - mit Christoph Hofinger

    Die Wahl 2017 und ihr größtes Opfer: Peter Pilz ist drinnen, die Grünen draußen und eine schwarz-blau Regierung steht vor der Tür – die Wahl am 15. Oktober hat die politische Landschaft Österreichs verändert. Der Sozialwissenschaftler und ORF-Hochrechner Christoph Hofinger spricht nach seinem Großeinsatz mit Julia Ortner über das Leben als Wahlforscher und darüber, dass die alte Schmied-Schmiedl-Theorie seit den Strategien von Sebastian Kurz nicht mehr so funktioniert. Den Grünen rät er, ihr Framing zu überdenken und erklärt, warum sie die Wähler nicht für das große Thema Klimaschutz begeistern konnten.

  48. Thumb 1521797445 artwork

    #16 Ist die SPÖ noch zu retten? – mit Stefan A. Sengl

    Der Spitzenkandidat ist eine „Prinzessin“, der Berater mit einem Fuß im Kriminal, die Dirty-Campaigner Feind im eigenen Bett: Selten lief ein SPÖ-Wahlkampf so schief wieder der zur Nationalratswahl 2017. Trotzdem kam Kanzler Christian Kern noch einmal mit einem blauen Auge davon: Nicht mehr stärkste Fraktion, aber rund 100.000 Stimmen dazugewonnen. Der PR-Strategieberater Stefan A. Sengl leitete knapp zwei Monate lang die rote Chaostruppe. In dieser Folge redet er mit Eva Weissenberger zum ersten Mal ganz offen über die Kampagne, Tal Silberstein, Rot-Blau und darüber, wie sich die Sozialdemokratie inhaltlich neu finden soll.

  49. Thumb 1521797495 artwork

    #15 Was hat uns bloß so ruiniert – mit Manuel Rubey

    Die Wahl ist geschlagen und lässt den Schauspieler und Kabarettisten Manuel Rubey und Sebastian Krause eher ratlos zurück. In einer Spezial-Ausgabe von „Ganz offen gesagt“ geht es um das Experiment, ein offenes Gespräch über den Wahlkampf und die kommenden Wochen zu führen – nicht als Interview, sondern als streng subjektiver Versuch, die Ereignisse der letzten 24 Stunden einzuordnen und mit persönlicher Enttäuschung umzugehen. Dabei geht es um die Rollen der Medien ebenso wie um das Debakel der Grünen und den markanten Rechtsruck in Österreich.

  50. Thumb 1521797495 artwork

    #14: Werden ab jetzt alle Wahlkämpfe so schrecklich? – mit Ingrid Brodnig

    Selten war ein Wahlkampf derart von Skandalen und schmutzigen Tricks geprägt wie dieser – und noch nie zuvor verlagerte er sich nahezu komplett ins Internet. Die Internetexpertin und Autorin Ingrid Brodnig geht im Gespräch mit Sebastian Krause der Frage nach, welche Rolle Facebook und Co von nun an spielen werden, ob unsere Wahlkämpfe bald so schmutzig ablaufen wie jene in den USA – und es überhaupt noch möglich ist, ohne den orwellschen Möglichkeiten des Social Web eine politische Botschaft zu überbringen. https://www.facebook.com/ganzoffengesagt/

  51. Thumb 1521797498 artwork

    #13 Wie viel Strache steckt in Kurz? – mit Heimo Lepuschitz

    Wer braucht FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache, wenn er Sebastian Kurz haben kann? Die „neue“ ÖVP ist in vielen Punkten ihres Wahlprogramms heute sehr nahe an der FPÖ – eine strategische Herausforderung, über die Julia Ortner diesmal mit dem Strategieberater Heiko Lepuschitz spricht, langjähriger Pressesprecher für die FPÖ, später für das BZÖ. Lepuschitz analysiert den schwarz-blauen Wettbewerb und gibt Einblicke in das Innenleben der Freiheitlichen – zum Beispiel mit einem interessanten Vergleich der beiden Parteichefs Jörg Haider und Heinz-Christian Strache.

  52. Thumb 1521797496 artwork

    #12 Menschsein in der Politik – mit Gernot Blümel

    Diesmal versucht Julia Ortner eine paradoxe Intervention: Im Wahlkampf mit einem Politiker über seinen Job, aber nicht über Tagespolitik und Wahlkampf-Skandale zu sprechen: Wiens ÖVP-Chef Gernot Blümel spricht also über Wahrheit, Selbstreflexion, Menschsein in der Politik oder das christlich-soziale Wesen – mit kleinen Exkursen in den Wahlkämpfer-Alltag.

  53. Thumb 1521797426 artwork

    #11 Droge Politik – mit Lothar Lockl

    Nicht nur im derzeitigen Wahlkampf fragt man sich: Wie halten Spitzenkandidaten das aus? Wer tut sich die Politik noch an? Und wie kommt man von der Droge wieder runter? Der Strategieberater und Wahlkampfmanager Alexander Van der Bellens, Lothar Lockl, im Gespräch mit Eva Weissenberger über Stahlbäder, seine Jugend im Gemeindebau und darüber, was man von Fußballtrainern lernen kann.

  54. Thumb 1521797425 artwork

    #10 Wie provinziell ist der österreichische Wahlkampf – mit Niki Kowall

    Ein Blick von außen: Der ehemalige Sektion-8-Chef, Niki Kowall, spricht mit Julia Ortner über seine Probleme mit "seiner" SPÖ, den Wahlkampf aus der Sicht eines Wahldeutschen und warum er trotz aller Kritik an Sebastian Kurz auch eine gewisse Bewunderung für den ÖVP-Obmann aufbringt.

  55. Thumb 1521797405 artwork

    #9 Politische Untreue – mit Rudi Fußi

    Der Politik- und PR-Berater Rudi Fußi im Gespräch mit Sebastian Krause über sein Dasein als Ex-Mitglied zahlreicher Parteien, die Fehler moderner Wahlkämpfe, seine Hilfe für Roland Düringer und warum er niemals für Sebastian Kurz arbeiten könnte – aber für Reinhold Mitterlehner schon.

  56. Thumb 1521797404 artwork

    #8 Lebensretter Satire – mit Robert Stachel und Markus Huber

    Wie kann man diesen Wahlkampf ohne Witz ertragen? Wenig Substanz, viel Theater um irgendwelche, „Geheimpapiere", Urlaube oder Mäuerchen vor dem Bundeskanzleramt: das ist der Nationalratswahlkampf 2017 bisher. Der Satiriker Robert Stachel und der Journalist Markus Huber diskutieren darüber, wie man die Realität überhaupt noch ironisch überhöhen kann – und damit besser aushalten kann.

  57. Thumb 1521797383 artwork
  58. Thumb 1521797384 artwork

    #6 Gibt es ein Leben jenseits der Wiener Blase? - mit Kathrin Stainer-Hämmerle und Peter Plaikner

    Die Politikwissenschaftlerin Kathrin Stainer-Hämmerle und der Publizist und Berater Peter Plaikner sind von St. Pölten bis Bregenz ein einflussreiches Paar. Nur zur Wiener politmedialen Blase gehören sie nicht. Funktioniert der Politikbetrieb in den Bundesländern anders? Was wollen die Wähler dort? Und wie mächtig sind die Bundesländerzeitungen heute noch? Darüber sprechen sie mit Eva Weissenberger.

  59. Thumb 1521797434 artwork

    #5 Wer braucht noch Parteien? – mit Sonja Ablinger

    Hat die gute alte Partei ausgedient? Die langjährige SPÖ-Politikerin Sonja Ablinger hat ihre Partei vor zwei Jahren verlassen. Mit Julia Ortner spricht sie über Parteisoldaten und -rebellen, politische Bewegungen und ein Angebot der Liste Pilz.

  60. Thumb 1521797362 artwork

    #4 Engagiert euch! – mit Barbara Blaha und Milo Tesselaar

    Wer geht heute noch in die Politik – und warum? Sebastian Krause im Gespräch mit Barbara Blaha und Milo Tesselaar über das Leben in der Blase, warum die Politik dringend mehr junge Menschen braucht – und weshalb wir ältere Sesselkleber auch dringend wieder loswerden sollten.

  61. Thumb 1521797362 artwork

    #3 Die Wahlkampf-Spins der ÖVP – mit Yussi Pick

    Der Berater Yussi Pick antwortet in dieser Bonus-Episode im Gespräch mit Eva Weissenberger auf die Kritik von Daniel Kapp und spricht über die Wahlkampftaktik der ÖVP und der Fehler der SPÖ.

  62. Thumb 1521797420 artwork

    #2 Die Kränkung – mit Daniel Kapp

    Kränkung, welche Kränkung? Der Ex-ÖVP-Sprecher und Berater Daniel Kapp musste auch lernen, dass soziale Medien andere verletzen können. Doch für ihn gilt vor allem: Wer sich in die politische Arena begibt, muss mit Wahlkampf-Bosheiten zurechtkommen.

  63. Thumb 1521797434 artwork

    #1 Die Kränkung – mit Harald Katzmair

    Der Netzwerkforscher Harald Katzmair reflektiert im Gespräch mit Julia Ortner über den verletzten Menschen hinter Politikern und die Unmöglichkeit, seine Verletzungen durch Rache zu heilen. Er analysiert unser aller Grundproblem: Die Zyklen der Desillusionierung werden immer kürzer.

  64. Thumb 1521797420 artwork

    Teaser // Das Podcast-Experiment

    Reden wir über Politik. „Ganz offen gesagt“ ist der erste regelmäßige, unabhängige Podcast für Politik-Arbeiter und -Interessierte in Österreich. Die Journalisten Veronika Dolna, Sebastian Krause, Julia Ortner und Eva Weissenberger diskutieren jede Woche mit Expertinnen und Experten tiefgebend und konstruktiv über die innenpolitische Lage und internationale Entwicklungen. „Ganz offen gesagt“ sind wir unabhängig, transparent und rein subjektiv. Download über alle gängigen Podcatcher, von Soundcloud bis zum iTunes-Store.

Back Home